Leistungsangebot im Geschäftsfeld Sicherheit und Resilienz

Leistungsangebot

Schutz von Gebäuden und Infrastrukturen gegen Explosionen

  • Beratung zum Gefährdungspotenzial von Explosionen 
  • Nutzung der hauseigenen TED (Terror Event Database)
  • Bestimmung von Explosionsschäden durch Labor- und Freifeldexperimente und Simulationen 
  • Bemessung/Schadensbwertung von Bauteilen und Bauwerken gegenüber Explosionsbelastungen (Software ExBends)
  • Entwicklung von Sicherheitskonzepten und Schutzmaßnahmen 
  • Kosten-Nutzen-Analyse für bauliche Explosionsschutzelemente 

 

Risikoanalysen für außergewöhnliche Belastungen

  • Schadensanalysen durch Belastungen wie Hagel oder Sturm für Gebäude und Infrastrukturen 
  • Entwurf von Sicherheitskonzepten gegenüber diesen Belastungen 
  • Modellierung von Kaskadeneffekten in Infrastrukturnetzwerken 
  • Gefährdungs-, Schadens- und Risikoanalyse bei Explosionsereignissen 

 

Risikomanagement für urbane Sicherheit

  • Risiko- und Verwundbarkeitsanalysen für Gebäude und Verkehrswege (VITRUV)
  • Effizienzanalysen für Sicherheitsmaßnahmen 
  • Unterstützung beim Risikomanagement (zum Beispiel für Großveranstaltungen) 
  • Bewertung von Sicherheitsabständen bei der Entschärfung von Explosivstoffen

 

Sensortechnologien für Safety- und Security-Applikationen

  • Energieeffiziente Sensorik für Safety- und Security-Applikationen in kritischen Infrastrukturen 
  • Energy Harvesting für die Versorgung von Funksensornetzwerken 
  • Sichere und zuverlässige Datenübertragung in Ultra-Low-Power-Funksensornetzwerken durch robuste und resiliente Netzwerkarchitekturen und -protokolle 
  • Explosions-, Rauch-, Wassersensoren; Dehnungssensoren (DMS/optisch) in großen Infrastrukturen
  • Bodensensorik mit Funkschnittstelle zum energieautarken Monitoring 

 

Sicherheits-, Effizienz- und Robustheitsanalysen für technische Systeme

  • Simulation und Bewertung des Verhaltens sicherheitskritischer Systeme 
  • Auditierung innerhalb der gesamten System-/Produktentwicklung 
  • Methoden (unter anderem): Hazard Analysis, FTA, FMEA (qualitativ und quantitativ) 
  • Simulationen und Visualisierungen zur Bewertung von Sicherheitsschleusen (Checkpoints) 
  • Numerische Effizienzanalysen zur Erschließung von Bohrlöchern 
  • Akademische Weiterbildung im Bereich Risikoanalysen und technische Sicherheit 

 

Prüfung und Zertifizierung

  • Sprengwirkungshemmung/Explosionswiderstand von Sicherheitssonderverglasung, Fenstern, Türen und Abschlüssen nach DIN EN 13123-1/13124-1, DIN EN 13541, ISO 16933 
  • Klassifizierung des Widerstands gegen manuellen Angriff für Sicherheitssonderverglasung nach EN 356
  • Softwarebasierte Risikomanagementanalysen konform zu ISO 31000:2009 
  • Dynamische Materialcharakterisierung von Baumaterialien und geologischen Materialien