Geschäftsfeld Luftfahrt

Forschung

Forschung

Umkämpfter Luftraum: Drohnen gefährden den Flugverkehr

© Drohne: Adobe Stock; Hekikopter: MEV Verlag

Die zunehmende Anzahl von Drohnen erhöht die Gefahr von Kollisionen im Luftraum. Wie hoch ist die Gefahr durch eine solche Kollision? In Versuchen am Fraunhofer EMI gehen wir dieser Frage nach. Ein Softwaretool soll in Zukunft die Auswirkung unterschiedlicher Kollisionsszenarien auswerten.

Mehr Info

Nachhaltiger Einsatz von 3D-Druck für leichte und robuste Flugzeugbauteile

© Fraunhofer EMI

Der nachhaltige Einsatz von Ressourcen bei gleichbleibender oder erhöhter Sicherheit in der Luftfahrt sind Kernziele des zukünftigen ökoeffizienten, sicheren und nachhaltigen Fliegens.

Mehr Info 

Simulation von Eis und Hagel

© Fraunhofer EMI

Hagelschlag kann zu extensiven Schäden an Primärstrukturen im Luftfahrtbereich führen. Im Rahmen des EU-Projekts Clean Sky 2 hat das Fraunhofer EMI die Modellierung von Eisimpaktoren aus experimenteller und numerischer Perspektive untersucht.

Mehr Info 

Dynamischer Rissfortschritt

© Fraunhofer EMI

Am Fraunhofer EMI wurde ein neuartiger Versuchsaufbau für den Hopkinson Bar entwickelt, mit welchem bruchmechanische Kennwerte unter dynamischer Belastung ermittelt werden können.

Mehr Info 

Hagelschlag auf Flugzeugstrukturen

© picture alliance/dpa

Hageleinschläge stellen eine Gefahr für die Flugzeuginsassen und das Flugzeug dar. Das Fraunhofer EMI entwickelt im Rahmen von Clean Sky 2 Methoden, die solche Gefahren bereits im Produktentstehungprozess berücksichtigen können.

Mehr Info

CLEAN SKY 2

Die Luftfahrt soll emissionsärmer, spritsparender und umweltfreundlicher werden – das haben sich führende Luftfahrtunternehmen und Forschungseinrichtungen im EU-Projekt »Clean Sky« zum Ziel gesetzt. Clean Sky will Technologien entwickeln, die maßgeblich zu umweltverträglicheren Flugzeugen und einem insgesamt schadstoffärmeren Luftverkehr beitragen.

Mehr Info 

Gefahren für die Luftfahrt durch Hagelschlag - neue Untersuchungsmethoden am EMI

© Fraunhofer EMI

Neue Materialien im Luftfahrtbereich sollen in der Regel nicht nur leichter und günstiger herzustellen sein, sie dürfen gegenüber typischen umweltbedingten Einflüssen wie Hagelschlag auf keinen Fall anfälliger sein als konventionelle Werkstoffe. Um solche Belastungen nachstellen zu können, wurde in einer Machbarkeitsstudie am EMI mit unterschiedlichen Beschleunigungsverfahren experimentiert.

Mehr Info 

Blitzschlag auf CFK-Strukturen

© Fraunhofer EMI

Die Einsatzgebiete von Kohlefaserverbundwerkstoffen (CFK) in luftfahrttechnischen Anwendungen sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Die geringe elektrische Leitfähigkeit von CFK-Materialien stellt allerdings eine Herausforderung für die Blitzschlagsicherheit im Luftverkehr dar. Aus diesem Grund testen wir zukünftig an unserer Blitzschlaganlage in Efringen-Kirchen Schutzkonzepte für CFK-Strukturen.

Mehr Info 

Simulationen für Hochgeschwindigkeitshubschrauber »Racer«

© Airbus Helicopters

Für den neuen Hubschrauber »Racer« wurden am Fraunhofer EMI Simulationen durchgeführt, mithilfe derer berechnet wurde, wie widerstandsfähig die Helikopterstrukturen sind und wo sie gegebenenfalls verstärkt werden müssen, damit sie dem Vogelschlag standhalten.

Mehr Info