FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KURZZEITDYNAMIK, ERNST-MACH-INSTITUT, EMI

Anti-Virus-Aerosol: Testing, Operation, Reduction »AVATOR«

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Multi-Material-Leichtbau in der militärischen Luftfahrt

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Wärmemanagement für Satelliten

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Sicherheit von Zünd- und Anzündmitteln

mehr Info
© Fraunhofer EMI

System-on-a-Chip-Designs in Kleinsatelliten

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Technologie für robuste Sensoren

mehr Info

KI in der Werkstoffmodellierung

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Metall-Matrix-Designwerkstoffe

mehr Info
© Adobe Stock

Laserwaffenwirkung auf Kompositstrukturen

mehr Info
© Adobe Stock

Realistische Verkehrssimulation

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Fragmentierung im Orbit gefährdet Satelliten

mehr Info
© Fraunhofer EMI

3D-gedruckte Türaufhängung im Video

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Der EMI-Jahresbericht 2020/2021 ist da!

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Wheelcharity – Verkehrssicherheit von Rollstuhlfahrenden

mehr Info

Virtuelle Studien zu Kreuzbandverletzungen

mehr Info

Intelligente Datenauswahl für das automatisierte Fahren

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Das EMI als Partner im Quantencomputing-Projekt EFFEKTIF

mehr Info
© Fraunhofer EMI

Aktueller Hinweis zur Lage aufgrund des Coronavirus

Das Fraunhofer EMI nimmt seine Verantwortung für die Sicherheit unserer Gesellschaft ernst. Wir wollen unsere Mitarbeitenden, deren Familien, unsere Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner schützen.

Deshalb arbeiten wir von zu Hause aus weiter, sind mobil für Sie erreichbar und unterstützen weiterhin die Forschung für eine sichere Zukunft auch in einer herausfordernden Zeit wie dieser.

Das Institut

Mit Sicherheit nachhaltig – nachhaltig sicher

Das Ernst-Mach-Institut befasst sich mit der Physik, Ingenieurwissenschaft und Informatik schnell ablaufender Prozesse in Experiment und Simulation. Wir bieten Lösungen für industrielle Anwendungen mit dem Fokus auf Zuverlässigkeit, Sicherheit, Resilienz, Effizienz und Nachhaltigkeit.

Das Fraunhofer EMI behandelt werkstoffübergreifend Crash-, Impakt- und Stoßwellenphänomene, Systeme werden analysiert und optimiert. Mit einem systemischen Ansatz betrachten wir dabei die ganze Bandbreite von Materialien und Mikrostrukturen bis hin zu komplexen Systemen.

Die Anwendungen reichen von Werkstoffen über Bauteile, Automobile, Flugzeuge, Satelliten, Gebäude, urbane Systeme bis zu Infrastrukturnetzen.

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 74 Institute und Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. Mehr als 28 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzielen das jährliche Forschungsvolumen von mehr als 2,8 Milliarden Euro.

29.7.2021

Anti-Virus-Aerosol: Testing, Operation, Reduction »AVATOR«

Das Vorhaben Anti-Virus-Aerosol: Testing, Operation, Reduction »Avator« forscht zur Erfassung und Verminderung der Infektionsgefahr durch Aerosol-getragene Viren in geschlossenen Räumen. Neben simulationsbasierten Bewertungsverfahren für die Luftausbreitung hat das Projekt auch die Entwicklung von Luftreinigungstechnologien, die sowohl auf einer Abscheidung, als auch der Inaktivierung der Viren basieren zum Ziel. Darauf aufbauend sollen Hygienekonzepte für unterschiedliche Anwendungsfälle abgeleitet werden.
Read more

8.4.2021

EMI unterstützt orthopädische Chirurgie mit virtuellen Studien zu Kreuzbandverletzungen

Das Fraunhofer EMI konnte mit virtuellen Menschmodellen und Berechnungen zur qualitativen Lastverteilung im Knie belegen, dass es bei der operativen Behandlung einer Ruptur des vorderen Kreuzbandes nicht unbedingt ausreichend ist, nur das Kreuzband selbst und das anterolaterale Ligament (ALL) zu restaurieren. Die Erkenntnisse dieser Studie sind von führenden Medizinern und Kniespezialisten für weitere Forschungsarbeiten aufgegriffen worden.
Read more

3.3.2021

Fraunhofer EMI nimmt teil an Forschungsprojekt zu künstlicher Intelligenz im Bereich der Werkstoffmodellierung

Das Forschungsvorhaben Artificial Intelligence for Material Models (AIMM) will die klassische modellbasierte Werkstoffbeschreibung durch eine alternative, datengetriebene Materialmodellierung ergänzen beziehungsweise ersetzen.
Read more

14.12.2020

Fraunhofer und Airbus bringen gemeinsam ein Erdbeobachtungssystem auf die Forschungsplattform Bartolomeo der ISS

Der neue Plattformservice Bartolomeo von Airbus ermöglicht die In-Orbit-Demonstration einer Multispektralkamera des Start-ups ConstellR, einer Ausgründung des Fraunhofer EMI
Read more
 

Jahresbericht 2020/2021

Der EMI-Jahresbericht 2020/2021 gibt einen Überblick über interessante Forschungsprojekte und neue Forschungsbereiche am Fraunhofer EMI.

Geschäftsfelder

 

Verteidigung

Das Fraunhofer EMI analysiert moderne Schutzkonzepte und neue Werkstoffe für hochdynamische Beanspruchung und entwickelt Sensorik für ballistische Anwendungen.

 

Sicherheit und Resilienz

Wir erforschen und entwickeln Technologien, Methoden und Ideen, um unsere Gesellschaft und ihre Infrastrukturen widerstandsfähig, fehlertolerant und resilient gegenüber Gefährdungen zu machen.

 

Automotive

Die Crashsicherheit von Fahrzeugstrukturen und -komponenten sowie die Herausforderungen der Elektromobilität und des automatisierten Fahrens stehen im Zentrum der Forschung im Geschäftsfeld Automotive.

 

Raumfahrt

Meteoriten und Weltraummüll gefährden Raumfahrzeuge und Satelliten. Am Fraunhofer EMI untersuchen wir Hochgeschwindigkeitseinschläge, um die Sicherheit in der Raumfahrt zu verbessern.

 

Luftfahrt


Werkstoffe für die Luftfahrt müssen leicht, belastbar und zuverlässig sein. Wir prüfen Strukturen, Komponenten und Fügeverbindungen und optimieren Leichtbaustrukturen.

Standorte

 

Freiburg

Ernst-Zermelo-Straße 4

79104 Freiburg

Telefon +49 761 2714-0

 

Efringen-Kirchen

Am Klingelberg 1

79588 Efringen-Kirchen 

Telefon +49 7628 9050-0

 

Kandern

Am Christianswuhr 2

79400 Kandern 

Telefon +49 7626 9157-0