FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KURZZEITDYNAMIK, ERNST-MACH-INSTITUT, EMI

TAURUS – transatlantisches Forschungsmarketing für urbane Resilienzforschung

mehr Info

Charakterisierung und Modellierung von Fahrzeugfelgen

mehr Info

Materialprüfung bei höchsten Dehnraten

mehr Info

Wie sicher schlägt das Herz des Elektroautos? Das Fraunhofer EMI prüft Batterien für Elektrofahrzeuge

mehr Info

3D-Druck und Leichtbaupotenzial

mehr Info

Der durchleuchtete Crashtest

mehr Info

Vogelschlag auf Hubschrauber – neue Simulationsmethoden

mehr Info

Fluggastkontrollen: Wie gut sind Qualität, Komfort und Effizienz?

mehr Info

Das Institut

Mit Sicherheit nachhaltig – nachhaltig sicher

Das Ernst-Mach-Institut befasst sich mit der Physik, Ingenieurwissenschaft und Informatik schnell ablaufender Prozesse in Experiment und Simulation. Wir bieten Lösungen für industrielle Anwendungen mit dem Fokus auf Zuverlässigkeit, Sicherheit, Resilienz, Effizienz und Nachhaltigkeit.

Das Fraunhofer EMI behandelt werkstoffübergreifend Crash-, Impakt- und Stoßwellenphänomene, Systeme werden analysiert und optimiert. Mit einem systemischen Ansatz betrachten wir dabei die ganze Bandbreite von Materialien und Mikrostrukturen bis hin zu komplexen Systemen.

Die Anwendungen reichen von Werkstoffen über Bauteile, Automobile, Flugzeuge, Satelliten, Gebäude, urbane Systeme bis zu Infrastrukturnetzen.

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 67 Institute und Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. Knapp 24 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzielen das jährliche Forschungsvolumen von mehr als 2 Milliarden Euro.

13.3.2017

Der Crashtest im Röntgenblick

Crashtests sind teuer und aufwendig. Deshalb wollen Forscher und Ingenieure die maximale Information aus einem Automobil-Crashtest gewinnen. Ein neues Verfahren bietet zukünftig noch detailliertere Auswertemöglichkei-ten. Die Idee: Die X-Ray-Car-Crash-Technologie (X-CC) macht mithilfe von Röntgenaufnahmen sichtbar, wie sich innenliegende Strukturen während des Crashs verformen.

Read more

7.3.2017

Girls’ Day 2017

Das EMI beteiligt sich auch 2017 wieder am bundesweiten Girls’ Day. Die Anmeldung für den Mädchen-Zukunftstag am 27. April ist freigeschaltet.

Read more

1.3.2017

Verfassungsschutzpräsident Dr. Hans-Georg Maaßen und Armin Schuster, MdB, zu Besuch am EMI

Klimawandel, Terrorismus und Kriminalität machen unsere Welt unsicher. Weil wir in Städten immer enger vernetzt sind, steigt auch unsere Verletzbarkeit. Die Sicherheitsforschung am Fraunhofer EMI stellt sich diesen Herausforderungen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickeln Technologien, Methoden und Ideen, um unsere Gesellschaft und deren Infrastruktur widerstandsfähig, fehlertolerant und robust gegenüber derartigen Gefahren zu machen. Darüber informierten sich am vergangenen Dienstag (21.2.2017) der CDU-Innenexperte Armin Schuster und Verfassungsschutzpräsident Dr. Hans-Georg Maaßen vor Ort.

Read more

15.2.2017

Die Zukunft der Sicherheitsforschung gestalten

Als einer der erfolgreichsten Akteure der nationalen Sicherheitsforschung bezieht Fraunhofer klare Position zur strukturellen und inhaltlichen Ausgestaltung des neuen Forschungsprogramms 2017+. Unter starker Mitwirkung des Fraunhofer EMI ist ein Positionspapier der Fraunhofer-Gesellschaft entstanden, welches am 15.02.2017 durch den Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Raimund Neugebauer, sowie den Vorsitzenden des Fraunhofer-Verbunds Verteidigungs- und Sicherheitsforschung, Prof. Jürgen Beyerer, an die beiden Staatssekretäre des BMBF, Rachel und Müller, übergeben wurde. Belgeitet wurde diese Übergabe von einer Veranstaltung im Deutschen Bundestag, bei der Prof. Stefan Hiermaier einer Vielzahl an Abgeordneten und Vertretern aus relevanten Ministerien Einblicke in die Sicherheits- und Resilienzforschung am Standort Freiburg eröffnete.

Read more

Leistungszentrum Nachhaltigkeit auf Hannover Messe

24.4.2017 – 28.4.2017
Messe Hannover

Leichtbau-Tagung 2017

12.6.2017 – 14.6.2017
Fraunhofer IMWS

Geschäftsfelder

 

Verteidigung

Das Fraunhofer EMI analysiert moderne Schutzkonzepte und neue Werkstoffe für hochdynamische Beanspruchung und entwickelt Sensorik für ballistische Anwendungen.

 

Sicherheit

Wir erforschen und entwickeln Technologien, Methoden und Ideen, um unsere Gesellschaft und ihre Infrastrukturen widerstandsfähig, fehlertolerant und resilient gegenüber Gefährdungen zu machen.

 

Automotive

Die Crashsicherheit von Fahrzeugstrukturen und -komponenten sowie die Herausforderungen der Elektromobilität und des automatisierten Fahrens stehen im Zentrum der Forschung im Geschäftsfeld Automotive.

 

Raumfahrt

Meteoriten und Weltraummüll gefährden Raumfahrzeuge und Satelliten. Am Fraunhofer EMI untersuchen wir Hochgeschwindigkeitseinschläge, um die Sicherheit in der Raumfahrt zu verbessern.

 

Luftfahrt


Werkstoffe für die Luftfahrt müssen leicht, belastbar und zuverlässig sein. Wir prüfen Strukturen, Komponenten und Fügeverbindungen und optimieren Leichtbaustrukturen.

Standorte

 

Freiburg

Eckerstraße 4

79104 Freiburg

Telefon +49 761 2714-0

 

Efringen-Kirchen

Am Klingelberg 1

79588 Efringen-Kirchen 

Telefon +49 7628 9050-0

 

Kandern

Am Christianswuhr 2

79400 Kandern 

Telefon +49 7626 9157-0