Aktuelles/Presse

Abbrechen
  • Großes Interesse für den bundesweit durchgeführten Mädchen-Zukunftstag / 2017

    »Am EMI kracht’s und bummst’s« – das EMI öffnet seine Türen für technikinteressierte Schülerinnen

    9.5.2017

    © Foto Fraunhofer EMI

    Mädchen, die sich für Flugzeuge und Autos interessieren? Ein Mädchen, das Platinen verlötet? – Wo gibt es denn sowas? Der Girls’ Day am Fraunhofer EMI zeigt, welche spannenden Berufe es abseits klassischer Frauendomänen zu entdecken gibt und wie gut sich Mädchen auch in solchen Tätigkeiten machen.

    mehr Info
  • Die Hannover Messe zieht Interessierte aus allen Bereichen der Gesellschaft in ihren Bann / 2017

    Leistungszentrum Nachhaltigkeit auf der Hannover Messe

    25.4.2017

    © Foto Fraunhofer EMI

    Das Leistungszentrum Nachhaltigkeit Freiburg ist in diesem Jahr erstmals auf der weltgrößten Industriemesse vertreten. Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein, uns am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft in Halle 2, Stand C22, zu besuchen.

    mehr Info
  • Leistungszentrum Nachhaltigkeit Freiburg auf der Hannover Messe / 2017

    Der Crashtest im Röntgenblick

    13.3.2017

    © Foto Fraunhofer EMI

    Crashtests sind teuer und aufwendig. Deshalb wollen Forscher und Ingenieure die maximale Information aus einem Automobil-Crashtest gewinnen. Ein neues Verfahren bietet zukünftig noch detailliertere Auswertemöglichkei-ten. Die Idee: Die X-Ray-Car-Crash-Technologie (X-CC) macht mithilfe von Röntgenaufnahmen sichtbar, wie sich innenliegende Strukturen während des Crashs verformen.

    mehr Info
  • Aktuelle Projekte in der Sicherheitsforschung / 2017

    Verfassungsschutzpräsident Dr. Hans-Georg Maaßen und Armin Schuster, MdB, zu Besuch am EMI

    1.3.2017

    Klimawandel, Terrorismus und Kriminalität machen unsere Welt unsicher. Weil wir in Städten immer enger vernetzt sind, steigt auch unsere Verletzbarkeit. Die Sicherheitsforschung am Fraunhofer EMI stellt sich diesen Herausforderungen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickeln Technologien, Methoden und Ideen, um unsere Gesellschaft und deren Infrastruktur widerstandsfähig, fehlertolerant und robust gegenüber derartigen Gefahren zu machen. Darüber informierten sich am vergangenen Dienstag (21.2.2017) der CDU-Innenexperte Armin Schuster und Verfassungsschutzpräsident Dr. Hans-Georg Maaßen vor Ort.

    mehr Info
  • Eine starke Kooperation der Fraunhofer-Gesellschaft und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg / 2017

    Staatssekretärin Katrin Schütz am Fraunhofer EMI

    28.2.2017

    Am 16. Februar 2017 besucht Staatssekretärin Katrin Schütz aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg das Fraunhofer EMI. Sie informiert sich über aktuelle Themen im Leistungszentrum Nachhaltigkeit Freiburg.

    mehr Info
  • Fraunhofer übergibt Positionspapiers zur Fortführung der zivilen Sicherheitsforschung an das BMBF / 2017

    Die Zukunft der Sicherheitsforschung gestalten

    15.2.2017

    Als einer der erfolgreichsten Akteure der nationalen Sicherheitsforschung bezieht Fraunhofer klare Position zur strukturellen und inhaltlichen Ausgestaltung des neuen Forschungsprogramms 2017+. Unter starker Mitwirkung des Fraunhofer EMI ist ein Positionspapier der Fraunhofer-Gesellschaft entstanden, welches am 15.02.2017 durch den Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Raimund Neugebauer, sowie den Vorsitzenden des Fraunhofer-Verbunds Verteidigungs- und Sicherheitsforschung, Prof. Jürgen Beyerer, an die beiden Staatssekretäre des BMBF, Rachel und Müller, übergeben wurde. Belgeitet wurde diese Übergabe von einer Veranstaltung im Deutschen Bundestag, bei der Prof. Stefan Hiermaier einer Vielzahl an Abgeordneten und Vertretern aus relevanten Ministerien Einblicke in die Sicherheits- und Resilienzforschung am Standort Freiburg eröffnete.

    mehr Info
  • BAU 2017: Software VITRUV analysiert Risiken vorab / 2016

    Sicherheitsplanung für urbane Gebiete vereinfacht

    Forschung Kompakt Sonderausgabe Messe BAU / 1.12.2016 / 7.12.2016

    © Foto Fraunhofer EMI

    Erstmals werden bei der Stadtplanung Sicherheitsaspekte schon beim Entwurf berücksichtigt. Eine Software ermittelt und analysiert konkrete Risiken, quantifiziert Schäden und schlägt Maßnahmen vor. VITRUV unterstützt Städteplaner in allen Phasen ihrer Arbeit und hilft, bestehende Infrastrukturen zu optimieren. Forscher stellen ihre Technologie auf der Messe BAU vom 16. bis 21. Januar in München am Fraunhofer-Stand vor (Halle C2, Stand 538).

    mehr Info
  • © Foto Fraunhofer IAF

    Die neue Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut war letzten Mittwoch auf Stippvisite im Leistungszentrum Nachhaltigkeit in Freiburg. Die Koordinatoren des Leistungszentrums Prof. Hiermaier (Leiter des Fraunhofer EMI) und Prof. Neuhaus (Prorektor der Universität Freiburg) begrüßen den hohen Besuch aus Stuttgart. Auch Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon ist vor Ort und betont die Pionierrolle Freiburgs in der Erforschung nachhaltiger Technologien.

    mehr Info